Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige
Kreuzbund Diözesanverband Eichstätt e.V.
Sie befinden sich hier: Verband Eichstätt

Vorstellung

Betroffen

Sie haben ein Problem mit Alkohol, Drogen oder Medikamenten, oder haben festgestellt, dass ein Mitglied Ihrer Familie oder Ihres Freundeskreis betroffen ist?

Hilfe ist möglich, ganz in Ihrer Nähe. Wir im Kreuzbund sind eine Selbsthilfe und Helfergemeinschaft für Menschen mit Suchtproblemen und deren Angehörige.
Als Fachverband der CARITAS arbeiten wir eng mit dieser zusammen. Wir als Betroffene wissen wovon wir reden.
Rufen Sie an, oder kommen Sie in eine unserer Gruppen. Wir helfen ihnen gerne weiter!
Unsere Gruppen sind für abhängige und angehörige Betroffene offen.
Die Gruppen treffen sich regelmäßig, wöchentlich zu einer  ca. 1 ½-stündigen Gesprächsrunde.

Unsere Ziele

  • Rehabilitation und Integration der Suchtkranken in Familie, Beruf und Gesellschaft.
  • Einbindung Angehöriger in die Gruppen- und Verbandsarbeit.
  • Motivation durch eigene vorgelebte Abstinenz.
  • Qualifizierung Ehrenamtlicher durch Aus- und Fortbildungsmaßnahmen.
  • Förderung einer suchtmittelfreien Freizeitgestaltung.
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit für einen problembewussten Umgang mit Suchterkrankungen.

Was wir bieten

Der Kreuzbund DV Eichstätt e.V. hat in Ingolstadt und in der Region 20 Selbsthilfegruppen, darunter auch eine reine Frauengruppe und eine Gruppe speziell für junge Suchtkranke, die wöchentlich zusammenkommen. In diesen Gruppen bieten wir einen geschützten Raum, in dem jede und jeder Gelegenheit hat, ihre oder seine Probleme anzusprechen und gemeinsam mit der Gruppe eine Lösung finden kann. Desweiteren gibt es monatliche Gesprächskreise für Frauen und Senioren.

Durch Informationsveranstaltungen z.B. am Gesundheitstag, im Klinikum Ingolstadt, im Krankenhaus Altdorf oder an den Schulen der Region wollen wir die Bevölkerung hinsichtlich des Themas "Sucht" sensibilisieren und über die Gefahren des Alkohol-, Drogen- und Medikamentenmissbrauchs aufklären.

Fachseminare, meist über ein Wochenende werden fünf bis sechs mal im Jahr angeboten und von professionellen Referenten geleitet. Diese Seminare bieten den Teilnehmenden die Gelegenheit, sich mit ihrer Sucht und ihrer Situation auseinander zu setzen und Erfahrungen mit Mitgliedern aus anderen Gruppen auszutauschen.

Verschiedene Gruppen organisieren Freizeitangebote, wie zum Beispiel Gruppenessen, Sportabende und kleinere Ausflüge. Zudem bietet der DV einmal im Jahr einen großen Ausflug an, zu dem die Mitglieder und Besucher aus allen Gruppen herzlich eingeladen sind. Wir feiern im Sommer ein Grillfest und zur Weihnachtszeit eine gemeinsame Adventsfeier. Dies sind alles Beispiele für eine suchtmittelfreie Freizeitgestaltung.
 

Wir sind

Wir sind ein katholischer Verband und Fachverband des Deutschen Caritasverbandes (DCV) und Mitgliedsverband der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS).

Besonders Hervorzuheben ist die Frauenarbeit, die Seniorenarbeit und die Arbeit mit jungen Suchtkranken.

Neben wöchentlicher Informationen in den Entgiftungsstationen des Klinikums Ingolstadt wird zu den suchtrelevanten Institutionen der Region Kontakt gehalten und Erfahrungen mit eingebracht. Beim Ingolstädter Gesundheitstag, sowie bei der Aktionswoche Alkohol ist der Kreuzbund mit einem Infostand vertreten.
Besonders erwähnenswert ist die Zusammenarbeit mit dem ingolstädter Gesundheitsamt hinsichtlich Prävenzionsveranstaltung an Schulen.
Unsere Diözesanverband-Zeitung INFO-Spatz erscheint z.Zt. dreimal jährlich mit einer Auflage von 300 Stück. Sie enthält Berichte über Seminare, Veranstaltungen, Ausflüge, Neues aus der Vorstandschaft, Familien-Nachrichten, sowie allgeneine Informationen über das Thema Sucht.