Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige
Kreuzbund Diözesanverband Eichstätt e.V.
Sie befinden sich hier: Aktuelles

Seminare



Partnerseminar
Wertschätzende Kommunikation in der Paarbeziehung
Referent: Andreas Rölz
Termin: 12.4. - 14.4.2019
Seminarort: Schloss Hirschberg, Beilngries

Jeder Mensch möchte, dass er gesehen wird und von seiner Umwelt die Wertschätzung bekommt, dass er so wie er ist, OK ist. Leider ist das in der intensivsten Beziehung, in der Partnerschaft, oft nicht der Fall. Oft herrscht hier ein Klima der Kritik, der Schuldzuweisung und der Unzufriedenheit. Die zwischenmenschliche Kommunikation spiegelt dies wider oder reduziert sich auf ein Minimum.
In diesem Seminar reflektieren wir unseren eigenen Kommunikationsstil und üben eine wertschätzende Kommunikation mit unserem Partner. Einander zuhören und verstehen worum es wirklich geht. Einander wieder näher kommen und dem Partner die Wertschätzung und Liebe geben, die er Verdient, darum geht es in diesem Seminar.


Seminar für alle im Kreuzbund
Suchtverlagerung
Referentin: Annett Grabowski
Termin: 17.5. - 19.5.2019
Seminarort: Schloss Hirschberg, Beilgries

Suchtverlagerung meint das Ausweichen eines Suchtkranken auf ein anderes Suchtverhalten. Oder einfacher gesagt: eine Abhängigkeit wird durch eine andere Abhängigkeit ersetzt.
Dies kann unmittelbar mit Beginn der Alkoholabstinenz geschehen oder auch zu einem späteren.
Das Seminar soll vermitteln, wann genau man von einer Suchtverlagerung spricht, wie und warum sie entsteht und wie die Teilnehmer sich davor schützen können. Gemeinsam wollen wir unsere stabilisierenden Ressourcen erkennen und die Achtsamkeit gegenüber Verlagerungstendenzen stärken.


Seminar für alle im Kreuzbund (Arbeitsbereich Junger Kreuzbund)
Das Leben ist schön, von einfach war nie dei Rede
Referentin: Birgit Popp
Termin: 21.6. - 23.6.2018
Seminarort: Schloss Hirschberg

Abstinent leben – was bedeutet das eigentlich?
Die Auseinandersetzung mit dem Leben hält viele Überraschungen bereit. Negative wie Positive: die Auseinanderset-zung mit dem Alltag, nüchtern alltägliche Probleme zu bewältigen, an den Überlegungen der Abstinenz zu feilen. Absti-nenz heißt auch „arbeiten“, arbeiten mit der Gruppe, arbeiten mit der Familie, dem Partner. Der (eigene) Druck nüchtern oder clean zu bleiben. Dem Anspruch an sich selbst gereicht zu werden.
Zufriedene Abstinenz, das Leben genießen …. Wie kann das aussehen?
In diesem Seminar werden wir uns austauschen über unsere persönlichen Lebens- und Handlungskonzepte, aber auch über Zweifel und Unsicherheiten. Elemente des Rückfallprophylaxetrainings werden zum Einsatz kommen. Ganz im Sinne des Titels wird der Samstagnachmittag mit einer gemeinschaftlichen Aktivität gestaltet.



Frauenseminar
Wem Du die Schuld gibst, gibst Du die Macht
Referent: Eva Mühlbacher
Termin: 12.11. - 14.7.2019
Seminarort: Oase Steinerskirchen

Immer wieder kommen wir in Situationen, wo wir anderen die Schuld geben. Wenn wir mit Menschen in Beziehung sind, stellt sich die Frage: „Was mache ich, was macht der andere?“ Darauf gibt es keine einfachen Antworten, sicher ist: jedes Verhalten spielt eine Rolle. Schuldzuweisungen sind vermeintlich nur eine Strategie uns das Leben und den Schmerz leichter zu machen.
An diesem Wochenende wollen wir uns mit verschiedenen systemischen Methoden der Frage nähern, ob Schuldzuwei-sungen Sinn machen und welche Alternativen es dazu geben könnte. Wir nehmen uns Zeit dafür, welche Veränderungen wir uns im unserm Alltag diesbezüglich wünschen und erarbeiten können. Es geht um Themen wie Selbstbewusstsein und Selbstwert, Autonomie und Kontrolle mittels Reflexion der eigenen Erfahrungen sowie praktischer Kommunikati-onsübungen für den Alltag.

 

Gruppenleiterseminar
Die Kunst sich abzugrenzen
Referent: Thomas Richter
Termin: 13.9. - 15.9.2018
Seminarort: Schloss Hirschberg, Beilngries

Bei allem Mitgefühl und vergleichbaren eigenen Erfahrungen muss ich als Gruppenleiter meine Grenzen kennen. Wann kann ich nicht mehr helfen? Wann sollte ich nicht mehr helfen? Wann will ich nicht mehr helfen?
Wir werden uns in dem Gruppenleiterseminar mit dem Thema Hilfe und Selbstfürsorge beschäftigen.
Häufig sind wir für andere dann hilfreich wenn wir auf uns selbst achtgeben.

 

Seminar für alle im Kreuzbund (Arbeitsbereich Frauen- und Männerarbeit)
Männer sind anders - Frauen auch
Referent: Margot Svoboda
Termin: 25.10. - 27.10.2019
Seminarort: Schloss Hirschberg, Beilngries

Warum brauchen wir eine geschlechtersensible Suchtarbeit?
Es gilt heute als fachlich unumstritten, dass Suchterkrankungen bei Frauen und Männern neben Gemeinsamkeiten auch viele Unterschiede in den Ursachen, den Ausprägungen und den Verläufen aufweisen.
In diesem Seminar geht es darum, sich die, häufig verdeckten, geschlechtsspezifischen Aspekte von Suchtentstehung und Ausstieg aus der Sucht bewusst zu machen, um zu erkennen, welche persönlichen Veränderungen für den Ausstieg aus der Sucht und zur Aufrechterhaltung einer zufriedenen Abstinenz notwendig sind.

 

Anmeldung für Seminare nimmt Christa Sperr per Email entgegen, Adresse ist christa.sperr@kreuzbund-eichstaett.de
Wer nicht emailen kann, bittet seine/ihre Gruppenleiterin / seinen/ihren Gruppenleiter dies zu tun.
Grundsätzlich gilt, wer zuerst kommt, mahlt zuerst; sollten mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze vorhanden sind, wird eine Warteliste erstellt. Wer einen Platz bekommt und nicht bis spätestens 14 Tage vor dem Seminartermin die Teilnahmegebühren überweist, wird automatisch von der Liste der Teilnehmenden gestrichen und die/der erste der Warteliste rückt nach.
Wegen der hohen Stornogebühren kann die Teilnahmegebühr bei kurzfristiger Absage nicht erstattet werden, es sei denn, jemand kann ersatzweise den Platz einnehmen.

 

Eigenbeteiligung für die Seminare werden fällig mit der Anmeldung!
- 50 € für Kreuzbundmitglieder
- 75 € für Nicht- Mitglieder
Überweisung mit Angabe des Seminares an

 

Kreuzbund DV Eichstätt,
LIGA-Bank – Eichstätt

IBAN: DE 53 7509 0300 0007 6175 50
BIC: GENODEF 1M05